Sonja Egger Illustration | Charakterentwicklung | Text

Schattentheater

sonja-egger-schattentheater_1
Wie letzte Woche hier versprochen, geht es heute weiter mit Rotkäppchen und dem bösen Wolf. Diesmal ist der Jäger mit dabei. Mit im Gepäck eine Anleitung für ein Schattentheater:

sonja-egger-schattentheater-anleitung
Ihr braucht dazu:

Festen Karton (hier eine alte Lampenverpackung), 76 cm x 35 cm
Stabiler Fotokarton (oder wie hier eine alte Schuhschachtel) für die Kulisse
Seidenpapier (ca. 30 cm x 32 cm)
Doppelseitiges Klebeband
Klettverschluss
Cutter, Schere, Lineal, ev. Falzbein

So ein Schattentheater ist schnell gebaut. Ihr könnt dafür ganz einfach eine Schachtel verwenden und den Boden ausschneiden.
Mit einem Klapptheater, wie ich es hier zeige, hat man allerdings wesentlich mehr Bewegungsfreiheit: Dazu den Karton mit dem Falzbein dritteln. Die Seitenklappen messen je ca. 17 cm, um die Stabilität zu erhöhen habe ich 3 cm weiter noch einmal einen Falz gezogen. Dann wird im Mittelteil die Bühne ausgeschnitten. Meine misst ca. 28 cm x 30 cm. (Nach diesem Arbeitsschritt habe ich den Karton schwarz lackiert – das ist aber Geschmackssache und muss nicht sein.) Über den Ausschnitt wird von innen weißes Seidenpapier mit einer entsprechenden “Nahtzugabe” geklebt. Verwendet habe ich einfaches Klebeband, aber mit doppelseitigem geht es schneller. Nun ist das Schattentheater eigentlich schon einsatzbereit. Schöner wird es natürlich mit der entsprechenden Kulisse: Ich habe dafür ein Motiv entworfen, das sowohl hochkant als Baum wie auch liegend als Gebüsch funktioniert. Ich finde es praktischer und auch schöner, die Kulisse VOR dem Seidenpapier zu befestigen. So ist sie leichter auswechselbar und bildet den richtigen Rahmen. Zur Befestigung habe ich Klettband mit doppelseitigem Klebeband am Theaterrahmen und Kulissenteil fixiert.

sonja-egger-schattentheater_2
Mit einer starken Lichtquelle kann die Vorstellung dann auch schon beginnen. Und so schaut mein Ergebnis aus: Hübsch, oder?

Alle Entwürfe stammen wieder von mir und wandern wie üblich zum Creadienstag und erstmals zu Nina.

 

 

31 Antworten auf Schattentheater

  • Sonja, das ist wunderschön, und die Multifunktionskulisse (MuFuKu): genial! Da wird mir gleich ganz heimelig zumute…Ganz liebe Grüße von Julia

    gepostet von

    Julia am
  • das ist so wunder wunderschön!
    ich bin ganz verzückt und würde am liebsten gleich starten und
    geschichten erfinden….ein grosser karton ist einfach immer noch das
    allerbeste! vielen DANK dir!

    gepostet von

    yellow am
  • Wow, wie schön!! Ich habe die Bilder gleich meinem Mann gezeigt, der Puppentheater liebt. Er war auch ganz begeistert. Allerdings meinte er, dass unsereins gar nicht so fein ausschneiden könnte. Pffh!
    Ich bin durch das Schattentheater irgendwie in meine Kindheit erinnert. So schön altmodisch!!
    LG Jutta

    gepostet von

    Glückskiste am
  • Immernoch wirklich großartig! Auch wenn ich den Jäger als positive Figur fast etwas zu gruselig finde.
    Die Kiste ist klasse, könnte auch als Deko durchgehen ;)
    LG Kerstin

    gepostet von

    Kerstin am
  • der Wolf sollte sich an das Rotkäppchen halten, das Schneiderlein ist gar so dürr…
    liebe Grüsse!

    gepostet von

    swig - filz felt feutre am
  • Ich sag nur WAHNSINN! Ich liebe ja diese filigranen Schrenschnittfiguren und finde Deine Interpretation von Rotkäppchen und der Wolf toll. Inspirierend um ehrlich zu sein, sehr inspirierend … nein keine Sorge bei mir bedeutet Inspiration tatsächlich Inspiration, nämlich Eingebung / unerwarteten Einfall und nicht kopieren ;).

    LG Doris

    gepostet von

    die.waschkueche am
  • Mehr als hübsch – ich finde es wunderbar. Dazu ist es durchdacht und sehr schön gezeichnet. ich bin begeistert.

    Herzlich, Katja

    gepostet von

    Die Raumfee am
  • herrlich, vom bühnenbildstudium zur theaterbesitzerin, und wunder-wunder-schön – den habakuk müsste der neid zerfressen, die mufuku geht auch für wilhelm “durch diese hohle gasse muss er kommen” tell, und der mistophelische jägersmann lässt mich doch noch mal meine einstellung zum bösen, bösen wolf überdenken.
    sonja, you made my day!
    :)))))))))

    gepostet von

    ei am
    • teifi, teifi, hab ich tatsächlich mistophelisch getippt? mephisto… natürlich, aber der hundling schlaft ja bekanntlich nie. oder er wollte nicht, dass man des jägers kern erkenne? mysteriös… ;)
      lg ei

      gepostet von

      ei am
  • Großes Welttheater in kleinem Rahmen.
    Lichtspiele im wahrsten Sinne – um das schöne, vergessene Wort zu verwenden …

    gepostet von

    Gerd am
  • wie verzaubert …
    so viel kindheitsnostalgie ist damit für mich verbunden, dass ich ganz poetischmelancholisch werd.

    gepostet von

    mme ulma am
  • Liebe Sonja, so toll und schön, dass du uns zeigst, wie simpel das wunderschöne Theater eigentlich gestrickt ist! Und besonders super finde ich, dass das Kulissenmotiv ausgewechselt werden und unterschiedlich genutzt werden kann. Dein Theater wird hier sicherlich mal nachgebaut, wenn auch nicht vom bastelmüden Kind, das noch so viele Kalenderblätter vor sich hat ;-) Danke!
    Liebe Grüße, kik

    gepostet von

    coccinellids am
  • Ehrlich gestanden, fällt mir nicht viel mehr als letzte Woche ein! Wirklich unglaublich toll, dein Schattentheater!
    Ganz liebe Grüße,
    BuxSen

    gepostet von

    BuxSen am
  • liebe sonja,
    hübsch ist bei weitem untertrieben – alleine die figuren sind schon ein kleines kunstwerk – genial!
    lieben gruß
    dania

    gepostet von

    Dania am
  • Liebe Sonja,
    Dein Schattentheater ist Märchenhaft. Die Figuren, das habe ich ja schon letzten Dienstag geschrieben, so Ausdrucksstark.
    Wer hier wohl seinen Hut zieht, das bin ganz klar und immer und immer wieder, ich!
    Ganz liebe Grüße, Cora

    gepostet von

    RAUMIDEEN am
  • So einfach und doch sooooooo schön! Man müsste nur Zeichnen können :(
    LG, von Annette

    gepostet von

    Buntistschön am
  • Hübsch?!? Nein liebe Sonja – ich bin verliebt bis über beide Ohren, schon letzte Woche und auch heute. An diesem Märchen-Schattentheater stimmt einfach alles … der ganz besondere Stil der Figuren, der Baum … einfach alles!
    Liebste Grüße von Steffi – ich komme heute noch ein paar mal rum … einfach nur gucken;)

  • Einfach nur WOW! Wie filigran, wie künstlerisch das alles ist.
    Liebste Grüße!

    gepostet von

    Trollblume am
  • Ich bin hin und weg – so fein, so filigran, so fantasievoll. Am liebsten würde ich mich jetzt hinsetzen und mich vom Schattentheater in Märchenland und in den finsteren Wald locken lassen.
    Einfach nur soooooo wunderbar!
    Liebe Grüße
    Andrea

    gepostet von

    holunder am
  • Wie schön dass Du gleich eine Bauanleitung dazulieferst,
    aber die werde ich gewiss nicht gebrauchen.
    ich könnte das auch mit viel viel Übung nicht annähernd soooooooo schön.
    wunderwunderschön!
    viele Grüße
    Elke

    gepostet von

    Elke am
  • Liebe Sonja, am liebsten würde ich gern jetzt vor deinem Schattentheater sitzen und gebannt eine Vorstellung ansehen. Deine Scherenschnitt Figuren sind einfach zauberhaft!!

    Ich lass Dir herzliche Grüße da!

    gepostet von

    Jenny Kayhuderfjaeril am
  • ich kann mich gar nicht sattsehen! diese vielen reizenden detail wie des jägers schuh und bart sind einfach famos.
    die klacker- oder auch klappersteine sind eigentlich versteinerungen sie wurden früher sogar mal auf mön abgebaut und in alle welt verschickt, z.b. für kugellager. wenn du mehr wissen willst: http://de.wikipedia.org/wiki/Klapperstein. ich hab ziemlich viele kugelige, aber nur wenige, die wirklich klappern. sie findet man leider selten.
    liebe grüße, mano

    gepostet von

    mano am
  • Liebe Sonja,
    viel zu spät möchte auch ich sagen, wie verliebt ich wieder einmal in Deine Kunst bin.
    Wie ein Mensch überhaupt so filigrane Dinge tun/werkeln kann, bleibt schon rätselhaft, aber wieviel Schönheit Du Deinem Schattentheater verliehen hast, das macht mich fertig. Aber im besten Sinne.
    Liebe Grüße von Nina

    gepostet von

    Nina am
  • Ich liiiebe Scherenschnitte und SchattenTheater – allein das BaumGebüsch und der Gebüschbaum sind formal schon großartig! Und die Figuren sind aufregend und schön! Und danke für die Anleitung – sollte ich das je versuchen, werde ich sie mir wieder raussuchen ;)

    Herzliche Grüße von Tine

    gepostet von

    Carli am
  • Ich bin auch eine große Liebhaberin des Scherenschnitts ( und der Filme von Lotte Reiniger ), aber das Selbermachen liegt nun schon sehr lang zurück. Nur mit Kindern gemeinsam hab ich es hin und wieder gemacht… Deine Figuren sind sehr ausdrucksvoll! Freu mich, dich gefunden zu haben!
    LG
    Astrid

    gepostet von

    Astridka am
  • Hallo
    sieht toll aus
    Aber:
    Wie animierst du das von unten?
    Das kleine Theater steht auf dem Tisch, also kannst du nicht von unten Spielen – und die Figuren müssen ja nah an den Schattenschirm sein, damit sie scharfe Umrisse haben.
    Vielleicht befestigt man die Führungsstäbe besser so dass sie nach oben hinausragen und nicht nach unten.
    Idealerweise sollten sie im rechten Winkel von der Figur abstehen.
    Da würde ich mir einen Tipp für eine einfache Befestigungsmethode eines Stäbchens freuen.

    gepostet von

    Aika am
    • Hallo Aika,
      ich hab da so meine kleinen Tricks, aber da ich Schattentheater und Figuren verkaufe, will ich hier nicht alles verraten.
      LG

      gepostet von

      Sonja Egger am

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ars Pro Toto

kunst für alle/s
illustration und handgemachtes

ars pro toto bei brigitte-mom
Archiv