Sonja Egger Illustration | Charakterentwicklung | Text

Schlüsselfertig

 

Ich habe ein neues Hobby. Letzten Herbst hab ich in einem Kurs das Leder Punzieren gelernt und bin seither begeistert von den neuen Möglichkeiten, die sich mir nun auftun. Leder ist ein toller, organischer Werkstoff mit Eigenschaften, die mich schon immer fasziniert haben. Es wird im Gebrauch und mit dem Alter immer schöner und ist ein ähnlich sinnlicher Handschmeichler wie Holz.

Der ursprüngliche (Kurs-)Plan war einen Gürtel zu machen: Einen Lederstreifen mit Schlagstempeln verzieren, färben und schlussendlich mit einer Schnalle versehen.

Ich wollte es genauer wissen…

sonja-egger-leder-schluesselanhaenger

… und habe mich an etwas Anderes gemacht. Mein Vater trug immer ein kleines Etui bei sich, durch das ein Lederstreifen gefädelt war. An dessen einem Ende war ein Schlüsselring und am anderen Ende war ein Druckknopf befestigt mit dem entsprechenden Gegenpart auf der Vorderseite des Etuis. (Hosen-)Taschen waren mit diesem Etui gut vor scharfkantigen und -zackigen Schlüsseln geschützt.
Meine Version hat statt des Druckknopfs einen kleinen Karabiner, der sich am Taschenhenkel oder Reißverschluss befestigen lässt. Am Band ziehen, und ich erspare mir lästiges Kramen. Schlüssel und v.a. Tascheninhalt sind geschützt, und wenn man den Lederstreifen lang genug macht, muss man den Karabiner nicht einmal von der Handtasche lösen. Sehr praktisch.

sonja-egger-leder-schluesselanhaenger1

Das Motiv für die Verzierung – ein Käfer – entstand aus der Not heraus: Ich wollte keine fertigen Stempel verwenden, und mir ist grad nichts besseres eingefallen. Zur Punziermeisterschaft ist es noch weit: Der Käfer weist lauter kleine Fehler auf, aber die sieht man nach dem Einfärben des (ursprünglich hellbraunen) Leders kaum mehr. Und ich weiß jetzt wie man Kanten professionell schärft und versäubert, und meine erste Sattlernaht ist auch (fast ganz) gerade geworden.

 

Äußerst willkommener Nebeneffekt der Arbeit: Man vergißt Raum und Zeit…

 

Verlinkt mit Creadienstag.

 

 

 

10 Antworten auf Schlüsselfertig

  • Elegant, klassisch, trotzdem pfiffig, und praktisch obendrein. In der heutigen Zeit für viele wohl kaum vorstellbar, dass man sowas wie Arbeiten mit Leder überhaupt *selber* machen kann!?! Eine tolle Anregung, vielleicht verrätst du uns, wo es solche spannenden Kurse gibt?
    lg!

    gepostet von

    Bernhard am
  • Juhuuu! Auf arsprototo tut sich wieder was! Ja, wir hatten früher auch solche Lederhüllen für die Schlüssel, wie ist das super, dass du die wieder ausgräbst. lg, Gabi

    gepostet von

    made with Blümchen am
    • So lieb, danke! Ja, ich wollte schon lange mal wieder sowas machen, und der Kurs war die perfekte Gelegenheit. Liebe Grüße!

      gepostet von

      Sonja Egger am
  • He, das ist ja toll. Gerade arbeite ich auch mit Leder. Habe auch eigentlich auf mein Projekt Namen “stempeln” wollen. Habe auch richtig Gute Metallstifte bzw. Punzen. Hat aber irgendwie nicht funktioniert …:( Da mache ich wohl was falsch. Muss ich mich noch mal schlau machen. So ein Schlüsselmäppchen ist auch eine feine Idee, für ein bisschen mehr Ordnung in der Tasche.
    Lieben Gruß, Yna

    gepostet von

    Yna am
    • Das Leder sollte vorher angefeuchtet werden, und es sollte nicht zu weich sein, dann klappt das bestimmt mit dem Punzen. Aber auch ganz ohne schauen Deine Schlüsselanhänger super aus! Liebe Grüße!

      gepostet von

      Sonja Egger am
  • Ein Schlüsselkäfer, liebe Sonja, diese Sorte gefällt mir. Ich habe ihn gerade das erste mal entdeckt.
    Handwerk ist toll, wie schön, dass man Einblicke bekommt, wenn man solche Kurse besucht. Meine Lederkenntnisse reichen gerade mal dazu aus, ein Loch in einen Lederriemen zu stanzen.
    Herzliche Grüße
    Cora

    gepostet von

    RAUMiDEEN am
  • Schlüsselkäferzucht ist angesichts der geringen Populationsdichte nicht nur eine schöne, sondern auch eine noble Sache! Wie hast Du denn diese ganz feinen Streifen obendrauf … äh. Gepunzt? Sagt man das so? Oder eher “geprägt”?
    Gefällt mir super, vor allem, dass er da so schräg von der Seite draufkrabbelt. Ein kapitales Exemplar!
    Neue Techniken machen süchtig, hm? ;)

    Liebe Grüße
    Maike

    gepostet von

    Maike am
    • Für die feinen Streifen gibt’s ein eigenes Tool. ;-) Und ja: Neue Techniken machen absolut süchtig. Mehr, mehr, mehr… ;-)
      Liebe Grüße!

      gepostet von

      Sonja Egger am
  • Krabbeltiere in dieser Form dürfen gern in meine Nähe. :-)

    Wunderschön gearbeitet und die Liebe zu Naturmaterialien kann ich nur Befürworten. Ich bin schon ganz gespannt, welch´ Auswüchse und Stilblüten deine neue Suchtliebe noch alles hervorbringt…

    Viel Vergnügen und ein schönes Wochenende wünscht Sandra

    gepostet von

    Sandra [ZWO:STE] am

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ars Pro Toto

kunst für alle/s
illustration und handgemachtes

ars pro toto bei brigitte-mom
Archiv