Sonja Egger Illustration | Charakterentwicklung | Text

Im richtigen Film

sonja-egger-kinderakustikzentrum-neuroth
Wenn man mieselsüchtig wird, weil man mit einem Projekt nicht vom Fleck kommt, wenn einen die Selbstzweifel wieder aufzufressen drohen, wenn man alles und jedes in Frage stellt, was man je gemacht hat – kennt Ihr das? – und wenn man dann plötzlich in einer Auslage die eigene Arbeit sieht und sie mit der nötigen zeitlichen Distanz für gut befindet, ja dann ist man im richtigen Film. Das gibt wieder Auftrieb, das stellt zumindest für eine klitzekleine Weile das ewige Selbstzweifelmonster ruhig. So geschehen beim Anblick meiner Leitfigur für das Neuroth-Kinderakustikzentrum, die ich vor über 10 Jahren entwickelt habe.
Danke, liebe Barbara, für diese tolle Idee!

 

 

18 Antworten auf Im richtigen Film

  • liebe sonja,
    das kann ich sehr nachvollziehen – und freu mich für dich über das plakat und dass du es noch immer für gelungen befindest! wie oft findet man auch im nachhinein noch dinge, die man anders, besser….naja, der innere kritikerkauz eben ;)
    zum mond: ich habe ewig versucht, ihn zu fotografieren und hatte immer nur einen leuchtend weißen ball, egal mit welchen kameravoreinstellungen. endlich den rat meines künstlermannes angenommen: manuell fotografiere. dreimal rumprobiert, ab dem 4 bild ist er was geworden, der mond: 1. stativ, 2. 800 ISO 3. 5,6er blende 4. spotmessung 5. 1/500 belichtungszeit. achja: ich hab ein 70-300mm objektiv verwendet und automatisch fokussiert…
    liebste grüße zu dir!

    gepostet von

    Dania am
  • ach, super, sonja, ich kann es nachfühlen. wenn man gar nichts mehr geht, schaue ich alte arbeiten von mir durch — das hilft (obwohl:meistens denk ich mir dabei dann: aha, früher hab ichs also mal können, haha).

    gepostet von

    mme ulma am
  • Kurz und knackig, jupp, kenn ich. Ich lerne langsam in solchen Situationen auf mich zu vertrauen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es funktioniert. Ich glaub, das nennt man Selbstvertrauen. Sollte weiter verbreitet sein, besonders unter den wirklich kreativen Köpfen ;).

    …. muß weiter, Mäuse fangen ….

    LG Doris

    gepostet von

    die.waschkueche am
  • Ich sag dir doch immer, wie toll ich deine Arbeiten finde. Reicht das nicht? ;-)
    Mal im Ernst, ich kenne das auch. Sogar ziemlich heftig. Wenn ich ein Gegenmittel kennen würde, würde ich es dir verraten. Ziehst du denn keine Bestätigung aus den vielen Aufträgen, die du hast?
    LG Jutta (die heute ihren Blog am liebsten auf den Mond schießen würde)

    gepostet von

    Glückskiste am
    • Ach, liebe Jutta, ich weiß dass Du’s heute auch nicht grad leicht hast. Ich hoffe, sowas Blödes passiert nie wieder!
      Und danke, Du Liebe! Natürlich kommt auch genug Bestätigung, aber so ist Leben eben: Mal rauf, mal runter. ;-)
      Liebe Grüße zu Dir.

      gepostet von

      Sonja Egger am
  • Herzliche Glückwünsche….und ich freu mich RIESIG mit Dir!
    Bei anderen kann man sich die Selbstzweifel gar nicht so vorstellen.
    Und zunächst dachte ich das eben bei Dir mit Deinem feinen
    Gespür für die Dinge!!! Aber selbst kann ich es mehr als nachvollziehen!
    Aber schön, dass DU Dich selbst überraschst und stolz auf Dich und
    dein Werk bist! Genieß dieses Gefühl!
    Liebst, Steffi

    gepostet von

    Ichliebediesentag am
  • Liebe Sonja,

    ja, diese Selbstzweifel sind etwas ganz, ganz Doofes, vorallem, wenn man sieht, dass sie gar nicht nötig sind. Dein Plakat ist wunderschön.
    Aber ich kann es sehr gut nachvollziehen. Ich nutze solche Zeiten, um mich mehr um mich selbst zu kümmern, mir hier und da ein Mantra zuzulegen und dann in die Skizzenbücher zu kritzeln. Nur für mich, ohne Wertung.

    Ich hoffe für dich, dass sich deine Zweifel ganz schnell zerschlagen und dass du, wenn es mal wieder ganz schlimm kommt, du dir das Bild anschaust und dich daran erfreuen kannst.

    Liebe Grüße
    Katja

    gepostet von

    noz! am
  • ob wir das kennen? nöö, sicher nicht, keiner von uns…
    aber wenn so ein plakat nach über einem jahrzehnt noch immer, und schon wieder hängt, trotz vieler werbealternativen und VIP-testimonials, müsste jede talsohle flugs durchschritten sein,
    freut sich mit dir
    ei

    gepostet von

    ei am
  • William Russell: “Es ist ein Jammer, dass die Dummen so selbstsicher sind, und die Klugen so voller Zweifel”
    Hab ich zufällig vor 5 Minuten gelesen :-))
    Ich freu mich mit Dir über Deinen schönen Moment, zweifel ein bisschen weniger: Deine Sachen sind toll!
    Schönen Abend von Barbara

    gepostet von

    barbara am
  • Oh ja das kenn ich auch. Wie schön, dass deine Arbeit so toll präsentiert wird. Ist wirklich ein süßes Mädel geworden. Da soll das Selbstzweifelmonster aber mal ne ganze Weile in den Schrank.
    Starte gut in eine tolle Woche ohne das blöde Monster, liebste Grüße, Eva

    gepostet von

    Eva am
  • oh ja, das kenne ich auch alles ziemlich gut….diese tiefs des schaffens und die grossen zweifel…..mittlerweile habe ich sie akzeptiert als einen teil von mir. eine sequenz meiner kurve der kreativität…aber ja, wenn ich dann meine arbeit auf der bühne sehe….1:1….bin ich auch erfreut….meistens….manchmal kritisiere ich mich auch weiter bis ins kleinste detail…..dann können mich nur meine härtesten kritiker besänftigen.

    gepostet von

    yellow am
  • Liebe Sonja, man kann das auch so sehen: Menschen, die nie an sich selbst zweifeln oder das, was sie machen, kritisch hinterfragen, werden sich auch nicht weiterentwickeln. So destruktiv einem Selbstzweifel im ersten Moment erscheinen, sie spornen einen auch an, immer das Beste zu geben. Und ich habe übrigens noch nie an dir oder vielmehr deinen Fähigkeiten gezweifelt :-) Hab eine wunderbare Woche, allerliebste Grüße von Julia

    gepostet von

    Julia am
  • wie toll, dass dein plakat nach 10 jahren noch immer in gebrauch ist!!
    und wie stimmig barbaras russell-zitat ist! das häng ich mir über den arbeitstisch und jedes mal, wenn ich wieder an mir zweifel, wird es mich auch an deinen post erinnern!
    herzlichst, mano

    gepostet von

    mano am
  • Selbstzweifel, das kenne ich auch. Nichts geht voran, alles dreht sich irgendwie im Kreis, nichts ist gut genug, …
    Du hattest in jedem Fall einen schönen Stimmungsaufheller – der würde auch mich motivieren!
    Liebe Sonja, ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche, Cora

    gepostet von

    RAUMIDEEN am
  • oh, ja das kleine gemeine selbstzweifelmonster. wie gut ich den kenne. viel zu oft kommt er vorbeigeschlichen.
    wie gut, wenn man ihn immer wieder besiegen kann!
    der plakat ist großartig und welch tolle anerkennung, dass es immer noch im gebrauch ist.
    liebste grüße, éva

  • Ein für alle Mal dem Monster ein Pfahl ins Herz!

    gepostet von

    Gerd am

Hinterlasse einen Kommentar zu Eva Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ars Pro Toto

kunst für alle/s
illustration und handgemachtes

ars pro toto bei brigitte-mom
Archiv