Sonja Egger Illustration | Charakterentwicklung | Text

Nach Stich und Faden

 

Ich sticke neuerdings. Ich hab’s ja wirklich nicht mit klassischen Handarbeiten. Das liegt aber nicht daran, dass ich Nähen, Sticken, Stricken, Häkeln und alles drumherum nicht mag. Traumatische Unterrichtsstunden von vor Jahrzehnten wirken nach. Während Buben mit Laubsäge und Hammer ihre pubertierenden Testosteronschübe kanalisieren durften, wurden wir Mädchen mit Pulloverstricken und Röckenähen auf unseren Platz in der (damaligen?) Gesellschaft verwiesen.
Und abgesehen davon: Irgendwie werden auch heute meine Nähte nie grade, meine Maschen nie akkurat (sofern nicht überhaupt gleich fallengelassen und krakelig wiederaufgenommen), meine Muster eher expressionistisch als ordentlich. Meine Ergebnisse waren und sind bestenfalls suboptimal.

Jetzt gibt es aber ein Buch, das wie für mich gemacht ist. Das Mut macht. Und Lust. Jawoll! (Und weil Ostern vor der Tür steht: Ein heißer Tipp für alle, die dem Osterhasen ein bisschen unter die Arme greifen wollen):

-sonja-egger-buchvorstellung-dekotopia_1

 

Ein Buch, das nicht lang fackelt und schnelle Ergebnisse mit viel Witz und Augenzwinkern bringt.

-sonja-egger-buchvorstellung-dekotopia_2

 

Lisa von Dekotopia sprüht vor Ideen – und das nun nicht mehr “nur” auf ihrem Blog. Zu einem für mich relativ unentdeckten Thema zeigt sie in ihrem neuen Buch eine Fülle an spritzigen, schnörkellosen Wohn- und Dekoideen. Mit Raffinesse werden fade Alltagsgegenstände verfeinert und Allerweltsmöbelstücke vom Schweden zu individuellen Schmuckstücken. Mein absolutes Highlight sind ihre gestickten Kinderkrakeleien auf Leinwand. Soo herzig!

-sonja-egger-buchvorstellung-dekotopia_3

Im vorderen Teil werden Techniken erklärt, Basiswissen vermittelt und Begriffe wie Oberstich und Rückstich aus den hintersten Ganglien hervorgeholt. Die leicht verständlichen und reich bebilderten Anleitungen bringen auch Anfängern und Verweigerern ein schnelles Erfolgserlebnis, und selbst für Stickprofis bietet die große Bandbreite des Buchs eine reiche Inspirationsquelle, die man nach Belieben abwandeln und den jeweiligen Kenntnissen und  Erfordernissen anpassen kann.

-sonja-egger-buchvorstellung-dekotopia_4

 

Ok, ich werd trotzdem nicht zur Stickliesl, aber dass ich mich mal wieder an Nadel und Faden gewagt habe, ist Lisas Verdienst. Ich freu mich über den Input, und wer weiß… Vielleicht verlieren Bleistift, Filznadel und Säge irgendwann mal den Reiz für mich. Dann weiß ich jedenfalls an wen ich mich wenden muss, und ich hoffe, es kommen noch viele Bücher von Dir, Lisa!…

 

 

 

 

5 Antworten auf Nach Stich und Faden

  • Liebe Sonja,

    das Buch hört sich ja viel versprechend an. Ich habe früher ganz viel gestickt, klassisch, Kreuzstich und so. Letzte Woche stickte ich jedoch ganz anders, nämlich einen Origamihasen, Beides ist in meinem aktuellen Post zu sehen.
    herzlich Margot

    gepostet von

    Judika am
  • das buch klingt gut! ich werd es mir mal anschauen. ich sticke seit einiger zeit auch, aber eher sowas wie “freestyle” und nutze nadel und faden für collagen.
    danke fürs vorstellen, ich schicke liebe grüße
    mano

    gepostet von

    mano am
  • Hallo liebe Sonja,
    danke für die Buhvorstellung! Weißt Du, ich habe damals im Handarbeitsunterricht fast immer nur Nähte aufgetrennt und meine damalige Stickarbeit musste meine Mutter für mich fertig machen… Ich hätte nicht gedacht, dass ich zu dem Thema mal ein Buch schreibe, aber wenn man das Thema nicht so steif sieht, macht Sticken wirklich Spaß! Deine Hasenkarte ist übrigens super cool geworden!
    Liebe Grüße
    Lisa

    gepostet von

    Liska am
  • Also mir gefällt der Hase total gut, welchen du gestickt hast. Auch schon ewig hab ich das nicht mehr gemacht. Früher dabei ganz exzessiv. Meine Mutter hat immer gestickt. Ich denke mir mal, es ist wieder an der Zeit etwas zu sticken. Das Buch hört sich spannend an. Danke dir fürs vorstellen.
    Herzlichst Nica

    gepostet von

    Nica am
  • Handsticken finde ich immer total großartig, aber ich machs nie. Ich finde die Ergebnisse oft toll, die Vorstellung … aber die Ausführung und ich, wir kommen nicht zusammen. Eine Schande.
    Dein Origamihäschen gefällt mir gut, ich mag ja die Auflösung in grafische Formen immer sehr!

    Liebe Grüße
    Maike

    gepostet von

    Maike am

Hinterlasse einen Kommentar zu Nica Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ars Pro Toto

kunst für alle/s
illustration und handgemachtes

ars pro toto bei brigitte-mom
Archiv